Ein Instrument ist ein Mittel, mit dem wir eine Idee zum Leben erwecken. So erweckt die Trompete die Klänge unserer Fantasie. Aber wir Musiker sind auch Instrumente, die abstraktes Zeitempfinden und Gefühle durch Klang erlebbar machen.

Neue Musik

Die Sololiteratur für die Trompete ist in den letzten dreißig Jahren förmlich explodiert. 2010 zeigte mein Berliner Festival "Totally Trumpet" einige Facetten dieser Explosion. Diese Entwicklung wurde maßgeblich angeregt durch die bahnbrechende und leidenschaftliche Arbeit von Håkan Hardenberger, Reinhold Friedrich und John Wallace, aber auch durch jüngere Kollegen weitergeführt. (Ich will hier keine Namen nennen nur aus der Befürchtung, viele Hochverdiente wegzulassen. Exemplarische Spieler gibt es in Australien, USA, Deutschland, Japan, usw.) Neben den zu Meisterwerken gewordenen Stücken von Berio, Stockhausen und Zimmermann empfehle ich das Hineinlauschen in Werke von Mark Andre, Olga Neuwirth, Rebecca Saunders, Helmut Oehring, Fabian Levy...(die Liste wird bald endlos, wenn ich anfange nachzudenken)

Orchesterspiel

Am Anfang meiner Karriere spielte ich zehn Jahre in Opern- und Sinfonie-Orchestern. Nach vielen Jahren nur sporadischen Orchesterspiels bin ich seit drei Jahren wieder regelmäßig als Solo-Trompeter an der Deutschen Oper Berlin tätig, während das Orchester einen neuen koordinierten Solo-Trompeter (neben dem hervorragenden Martin Wagemann) sucht. Diese Erfahrung, im Spitzenopernhaus die Höhepunkte der Opernliteratur (Strauß, Wagner, Verdi, Schostakovitsch u.v.m.) zu spielen, fließt nicht nur in meinen Unterricht ein. Sie erinnert mich wieder an den routinierten Professionalismus, aber auch an den Idealismus, den Orchestermusiker zu ihren täglich wechselnden, äußerst diffizilen Aufgaben mitbringen müssen.

Barockmusik und die Naturtrompete

Das großartige Trompetenspiel von Maurice Andre warf einen langen Schatten. Für viele jungen Trompeter meiner Generation haben Andres Trompetenspiel und seine Ästethik das Bild der Barockmusik so stark geprägt, dass es schwierig war, eine zeitgemäße, historisch fundierte Näherung dazu zu finden. Diese Problematik führte mich zur Naturtrompete, die sich als ein Fenster in die Seele der Barockmusik erwies. Der Klang von drei Naturtrompeten zusammen ist an Ausdrucksstrahl nicht zu übertreffen, auch wenn der akustische Strahl von drei Piccolotrompeten messbar stärker ist. Der Gesang der Naturtrompete bei Kantilenen im italienischen Barock, bei Bach-Arien und Chorälen oder in Händel-Oratorien muss eine Inspiration für alle Trompeter, die jede Musik spielen, sein.

 Details zu Auftritten in all diesen Bereichen finden Sie beim Menüpunkt Termine.

Über die Musik / über das Trompetenspiel – Hier finden Sie auch einige Links zu Texten über Trompetenspiel und Pädagogik.