Die Corona-Aufnahmen

In einer Aktion zur Unterstützung freischaffender Musiker*innen nahm ich im August 2020 Werke von Corelli, Telemann, Molter und Leopold Mozart auf. Diese Aufnahmen, geprobt und aufgenommen in wenigen Tagen, dokumentieren meine Liebe zur Barocktrompete und zur historischen Aufführungspraxis. Mein herzlicher Dank gehört den hervorragenden Musikerinnen und Musikern (s. Besetzungsliste unten), die kurzfristig und äußest professionell mit ihren weitreichenden Kenntnisse der Musik des 18. Jahrhunderts diese Aufnahmen ermöglichten.

Archangelo Corelli (1653-1713): Sonata a quattro für Trompete, zwei Violinen und basso continuo

Georg Philipp Telemann (1682-1767): aus der Musique de Table, 2. Production, Ouverture (Suite) in D-Dur TWV 55:D1, Ouverture and Conclusion TWV 50:9

Johann Melchior Molter (1696-1765): Sinfonia Concertante Nr. 2, MWV VIII 2 für Trompete, zwei Oboen, zwei Hörner und Fagott

Leopold Mozart (1719-1787): Trompetenkonzert

Die Proben und Aufnahmen fanden in der Christuskirche in Berlin-Oberschöneweide vom 24. bis 27. August statt.

 

es spielen:

Violine: Daniela Gubatz, Kaori Kobayashi, Alexander Ramm, Ingrid Richter, Isabel Schau (Konzertmeisterin)

Viola: Ingrid Rohrmoser, Lea Strecker

Violoncello: Patrick Sepec

Kontrabass: Annette Rheinfurth

Theorbe und Gitarre: Pedro Alcàcer Doria

Cembalo und Orgel: Arno Schneider

Oboe: Annelie Matthes, Antje Thierbach

Horn: Guillermo Izquierdo, Aki Yamauchi

Fagott: Elisabeth Kaufhold